BLOC-O-LIFT - Blockierbare Gasfedern

 

Stufenlos verstellen, starr oder federnd blockieren

Klappen und Deckel haben oft ein hohes Eigengewicht und lassen sich nur mit Mühe von Hand bedienen. Stühle und Tische müssen sich der Körpergröße des Nutzers individuell anpassen, um ergonomischen Gesichtspunkten Rechnung zu tragen. Blockierbare Gasfedern von Stabilus sorgen in diesen Fällen für optimalen Gewichtsausgleich und anwenderfreundliche Bewegungsabläufe beim Öffnen, Schließen und Positionieren. Unsere Produkte der Baureihe BLOC-O-LIFT, blockierbare Gasfedern, lassen sich zusätzlich stufenlos blockieren, und zwar je nach gewünschtem Aufbau federnd oder starr in Zug- oder Druckrichtung.

Blockierbare Gasfedern und ihre Funktionsweise

Blockierbare Gasfedern der Baureihe BLOC-O-LIFT sind mit einem speziellen Kolben-Ventilsystem ausgestattet, das die beiden Druckräume in der Feder voneinander trennt. Dies ermöglicht die stufenlose Blockierung ohne Kraftaufwand. Wird der Ventilstößel von außen freigegeben und der Austausch zwischen den beiden Druckkammern unterbrochen, blockiert die Gasfeder. Blockierbare Gasfedern von Stabilus halten dabei auch schwere Lasten zuverlässig in der gewünschten Position fest. Bei geöffnetem Ventil sorgt die lineare Federcharakteristik des BLOC-O-LIFT für einen gleichmäßigen Kraftanstieg über den gesamten Bewegungsbereich.

Blockierbare Gasfedern der Baureihe BLOC-O-LIFT bieten Lösungen für jede Anforderung

Unser Standardprogramm bietet Ihnen blockierbare Gasfedern in großer Auswahl und damit immer das richtige Produkt für jede Einbausituation.
Mit unserem langjährigen Know How als Pionier in der Produktion von Gasfedern stehen wir Ihnen aber auch gerne als Entwicklungspartner zur Seite. Gemeinsam erarbeiten wir die richtige Lösung für Ihre individuelle Anforderung.

Ihre Vorteile

  • Stufenlose Positionierung mit federnder oder starrer Blockierung
  • Optimaler Gewichtsausgleich beim Heben, Senken, Öffnen und Schließen
  • Arretierung in ausgeschobener oder eingeschobener Position
  • Einbau je nach Typ lageabhängig oder lageunabhängig
  • flache Federkennung für geringen Kraftanstieg auch bei großen Kräften und Hüben.
  • Lineare, progressive oder degressive Federkennlinie
  • Mechanische Auslösesysteme, auch mit besonders kleinem Auslöseweg für besonders leichte Bedienung
  • Reiche Auswahl an Größen, Kraftvarianten und Anschlüssen
  • Kompakte Bauart, geringer Platzbedarf
  • Wartungsfrei, auch bei hoher Belastung mit langer Lebensdauer
  • hochwertige Qualitätserzeugnisse, die den Bedingungen der DIN EN ISO 9001 und des Weltstandards ISO/TS 16949 entsprechen.

Produktvarianten

  • BLOC-O-LIFT – Standardausführung für blockierbare Gasfedern, federnd blockiert
  • BLOC-O-LIFT – blockierbare Gasfedern, starr blockiert in Zug- oder Druckrichtung
  • BLOC-O-LIFT – blockierbare Gasfedern mit Override-Funktion, zum Schutz vor Überlastung
  • BLOC-O-LIFT OBT – blockierbare Gasfedern zum sicheren und komfortablen Anheben von Tischplatten ohne Auslösebetätigung
  • BLOC-O-LIFT T – blockierbare Gasfedern zur Höhenverstellung mit gleichmäßiger Kraftverteilung über den gesamten Hub.
  • KOMBI-LIFT – kombinierte Funktionalität blockierbarer und nicht blockierbarer Bereiche für Spezialanwendungen
  • BLOC-O-LIFT Auslösesysteme
  • STAB-O-MAT / STAB-O-BLOC – spezielle blockierbare Gasfedern für Drehstuhl-Höhenverstellung
BLOC-O-LIFT Standard

Stufenlose Verstellmöglichkeit mit federnder Blockierung

Der BLOC-O-LIFT in der Standardausführung ist eine federnd blockierbare Gasfeder, mit der Sie Möbelstücke und Klappen nicht nur komfortabel und leicht verstellen, sondern auch stufenlos sicher positionieren können.

Sie wird gerne in der Rückenlehnenverstellung von Drehstühlen eingesetzt, wo ein leichtes Nachfedern aus ergonomischen Gesichtspunkten erwünscht ist.

 

Funktion

Möglich wird die stufenlose Blockierung durch ein spezielles Kolben-Ventilsystem, das die beiden Druckräume in der Feder gasdicht voneinander trennt. Bei geöffnetem Ventil wirkt der BLOC-O-LIFT kraftunterstützend und sorgt durch ihren vordefinierten Dämpfungscharakter für anwenderfreundliche Bewegungsabläufe. Wird das Ventil geschlossen, blockiert die Gasfeder sanft nachfedernd in der gewünschten Position.

Der Standard-BLOC-O-LIFT ist gasgefüllt und wird mit der Kolbenstange nach unten eingebaut.

Vorteile

  • stufenlose federnde Blockierung und optimaler Gewichtsausgleich beim Heben, Senken, Öffnen und Schließen
  • komfortables Abfedern und Dämpfen bei Stößen, Schlägen oder impulsartigen Spitzenbelastungen
  • flache Federkennung, d.h. geringer Kraftanstieg auch bei hohen Kräften bzw. Hüben
  • kompakte Bauart für geringsten Platzbedarf
  • einfache Montage durch eine Vielzahl von Anschlussmöglichkeiten

 

Anwendungen

  • Federnde nachgiebige Blockierung in der Rückenlehnenverstellung von Drehstühlen oder Massagesesseln
  • Höhenverstellung Medizinhocker mit Fußauslösung
  • Allgemein für federnde Blockierung von Elementen, bei denen außer der Eigenlast keine weitere Zusatzlast gehalten werden muss
BLOC-O-LIFT starr blockiert mit senkrechter Einbaulage

Gasfeder mit starrer Blockierung für senkrechte Einbaulagen

Eine kostengünstige Variante für die starre Blockierung bietet sich, wenn der BLOC-O-LIFT in der Anwendung mit nahezu senkrechter Einbaulage montiert werden kann.

 

Funktion

Bei dieser Variante ist der komplette Arbeitsweg des Kolbens in Öl, was die starre Blockierung ermöglicht. Jedoch kann bei senkrechter Einbaulage auf zusätzliche Bauelemente wie dem Trennkolben verzichtet werden.
Soll die Gasfeder in Ausschubrichtung blockieren, wird sie mit Kolbenstange nach unten eingebaut. Ist eine Blockierung in Einschubrichtung erwünscht, erfolgt der Einbau mit Kolbenstange nach oben.

 

Vorteil

  • Kostengünstige Variante mit sehr hoher starrer Ölblockierkraft
  • stufenlose starre Blockierung und optimaler Gewichtsausgleich beim Heben, Senken, Öffnen und Schließen
  • kompakte Bauart für geringsten Platzbedarf
  • Vielzahl von Anschlüssen für rationelle Montage

 

Anwendungen

  • Höhenverstellung in Krankenbetten, OP-Liegen
  • Armlehnenverstellung, Kopfteilverstellung;
BLOC-O-LIFT starr blockiert mit beliebiger Einbaulage

Gasfeder mit starrer Blockierung in Zug- oder Druckrichtung

Bei Anwendungen, die auch bei großen äußeren Kräften starr in ihrer Position verbleiben sollen, werden starr blockierte BLOC-O-LIFT Gasfedern eingesetzt.

 

Funktion

Im Gegensatz zum rein gasgefüllten, federnd blockierten Standard BLOC-O-LIFT ist bei dieser Bauart der gesamte Arbeitsweg des Kolbens mit Öl gefüllt, wodurch die starre Blockierung erreicht wird. 
Ein zusätzlicher Trennkolben trennt den Gasraum vom Ölraum. Je nach Positionierung sorgt er für unterschiedliche Blockierkräfte in Ausschubrichtung (Zugblockiert)- oder in Einschubrichtung (Druckblockiert).

Zusätzlich bietet der Trennkolben den Vorteil, dass die Gasfeder in jeder beliebigen Lage eingebaut werden kann.

Vorteile

  • sehr hohe Ölblockierkraft
  • beliebige Einbaulage
  • stufenlose Blockierung und optimaler Gewichtsausgleich beim Heben, Senken, Öffnen und Schließen
  • kompakte Bauart für geringsten Platzbedarf
  • Vielzahl von Anschlüssen für rationelle Montage

 

Anwendungen

  • Kopf- und Fußteilverstellungen in Krankenbetten, OP-Liegen, Rollstühlen
  • Höhenverstellung in Gehilfe
  • Armlehnenverstellung, Kopfteilverstellung, Fahrer-Sitzverstellung
  • Tischhöhenverstellung und Tischneigungsverstellung
BLOC-O-LIFT mit Overridefunktion

Die blockierbare Gasfeder mit Überlastungsschutz

Diese BLOC-O-LIFT-Variante von Stabilus ist zusätzlich zur stufenlosen Blockierbarkeit mit einer so genannten Override-Funktion ausgestattet, die die Bauteile der Anwendung vor Überlastung schützt oder dem Bediener die Handhabung spürbar erleichtert.

 

Funktion

Bei der Zugoverride-Funktion blockiert die Gasfeder starr im eingeschobenen Zustand. Wird eine zu hohe Zugkraft auf die Kolbenstange ausgeübt, so öffnet sich automatisch ein Überdruckventil im Kolben und löst die Blockierung. Die Gasfeder fährt aus und schützt dadurch die Anwendung vor Beschädigung, wie etwa durch ein hartes Auftreffen auf dem Fußboden.
Diese Variante wird bevorzugt bei Sitz- und Liegemöbeln oder Behandlungsliegen eingesetzt. Kopf- oder Fußteile können dabei verstellt werden, ohne dass ein gesonderter Auslösemechanismus zu betätigen ist.

Bei der Druckoverride-Funktion blockiert die Gasfeder im ausgeschobenen Zustand. Auch bei dieser Version öffnet sich ein Überdruckventil, sobald die Gasfeder mit einer Last beansprucht wird, die über einem definierten Limit liegt. Die Blockierung wird aufgehoben, die Kolbenstange fährt langsam ein und schützt die Anwendung so vor Überbeanspruchung. Ein bewährter Schutz, der vielfach bei der Höhen- und Neigungsverstellungen von Tischplatten zum Einsatz kommt.

Ihre Vorteile

  • Je nach Ausführung Schutz der Gasfeder vor Überlastungsdruck im blockierten Zustand und damit Schutz der Anwendung vor Beschädigungen
  • Einfaches Handling
  • Override-Kraft kann in bestimmten Grenzen frei definiert werden
  • Realisierbar in starr blockierbaren Gasfedern mit beliebiger oder senkrechter Einbaulage

 

Anwendungsbeispiele

  • Kopf- und Fußteile an Behandlungsliegen, Krankenbetten, Massageliegen
  • Sitz- und Fußteilverstellungen in Relaxsesseln und Liegemöbeln
  • Tischplatten, Schreibtische mit Höhen- und/oder Neigungsverstellung
BLOC-O-LIFT OBT (over bed table)

Gasfeder ohne Blockierung in Ausschubrichtung

Maßgeschneidert für die sichere und komfortable Handhabung mobiler Beistelltische an Kranken- und Pflegebetten ist die stufenlos höhenverstellbare Gasfeder BLOC-O-LIFT OBT (Over Bed Table).

 

Funktion

Sie blockiert starr in jeder gewünschten Stellposition, läßt sich aber sofort ohne Auslösung herausziehen, wenn es die Situation erfordert.
In Notfällen kann die Tischplatte durch leichten Druck von unten schnell nach oben weggeschoben werden. Der Auslösehebel muss nur zum Absenken betätigt werden.

In der Regel wird die OBT-Funktion bei Stabilus-Gasfedern mit senkrechter Einbaulage verwendet.

Ihre Vorteile

  • sicheres und schnelles Anheben von blockierten Tischplatten ohne Betätigung einer Auslösemechanik.
  • vereinfacht die Handhabung der Tische und erhöht die Sicherheit

 

Anwendungsbeispiele

  • Tischverstellsysteme in Krankenhausnachttischen sowie bei Schulmöbeln
BLOC-O-LIFT T

Blockierbare Gasfeder zur Höhenverstellung mit gleichmäßiger Kraftverteilung über den gesamten Hub.

Die BLOC-O-LIFT-T-Gasfeder von Stabilus kommt überwiegend bei der komfortablen Verstellung der Tischhöhe zum Einsatz.

 

Funktion

Ihre besonders flache Federkennung bietet über den gesamten Hub eine annähernd gleichmäßige Kraftunterstützung. Dadurch kann die Tischplatte unabhängig von ihrem Gewicht sehr leicht bewegt werden, ohne dass der Tisch an Stabilität und Festigkeit verliert.

Diese Feder kann lageunabhängig eingebaut werden. Die Blockierung wird wahlweise per Hand- oder Fußhebel gelöst, die Tischhöhe lässt sich einfach und bequem verstellen.

Ihre Vorteile

  • Leichtes und komfortables Verstellen durch geringe Einschubdämpfung und gleichmäßige Kraftverteilung über den gesamten Hub
  • Kompakte Bauform bei langem Hub
  • Einbau lageunabhängig möglich
  • Tisch in jeder Position starr blockiert

 

Anwendungsbeispiele

  • Stehtische (Einsäulentische)
  • Schreibtische (Zweisäulentische)
  • Rednerpulte
  • Nachttische
  • höhenverstellbare Arbeitsplatten (in Küchen)
  • Caravantische
KOMBI-LIFT

Kombinierte Funktionalität für Spezialanwendungen

Der KOMBI-LIFT erlaubt das Schließen einer Klappe aus zwei frei wählbaren Positionen.

Heckklappen von hohen Fahrzeugen (Vans) schützt er zuverlässig davor, an Garagendecke oder Tor anzuschlagen. Kleinere Personen können so auch den Öffnungswinkel des Kofferraums beschränken und sich die Handhabung ihres Autos erleichtern.

 

Funktion

Der KOMBI-LIFT von Stabilus kombiniert die Vorteile von blockierbaren und nicht blockierbaren Gasfedern. Durch die Betätigung eines Hebels auf der Kolbenstange lässt sich ein definierter Teilbereich des Hubs beim Ausfahren blockieren.

Dafür ist der KOMBI-LIFT mit einer speziellen Nut im Druckrohr ausgestattet. Bei geöffnetem Ventil fährt die Klappe über den gesamten Öffnungswinkel bis zur Endstellung aus.
Wird es geschlossen, reicht der Spielraum der Kolbenstange nur bis zu einem im Vorfeld festgelegten Öffnungswinkel im Bereich der Nut. Die Funktionsbereiche lassen sich dabei über den gesamten Hub beliebig anordnen.

Der Schließvorgang der Klappe und damit das Einschieben der Gasfeder erfolgt ohne Betätigung der Auslösung.

Ihre Vorteile

  • Schließen einer Klappe aus zwei wählbaren Positionen
  • Kombinierte Funktionalität von blockierbarer und nicht blockierbarer Gasfeder für Spezialanwendungen
  • Frei wählbare Funktionsbereiche über den gesamten Hub
  • Verschiedene Auslösesysteme für blockierbare Gasfedern einsetzbar

 

Anwendungsbeispiele

  • Heckklappen von hohen Fahrzeugen (Vans)
  • Klappenbegrenzung im Kabinenbau für Nutzfahrzeuge

 

Auslösesysteme für Gasfedern

Mechanische BLOC-O-LIFT Auslösesysteme für höchsten Komfort

 

Für die BLOC-O-LIFT Gasfeder hat Stabilus verschiedene Auslösesysteme im Programm.

SOFT-O-TOUCH
Bowdenzugauslösung

Dieses Programm bietet Ihnen komplette Auslösesysteme mit ansprechendem Design. Fünf verschiedene, ergonomisch geformte Tasterköpfe mit axialen oder seitlichen Bowdenzugausgängen sowie zwei verschiedene Auslöseköpfe geben Ihnen Flexibilität beim Design und bei der Positionierung der Gasfeder.

 

Weitere BLOC-O-LIFT Auslösesysteme

Standardmäßig wird das Schiebeventil mit einem Auslöseweg von 2,5 mm verwendet.
Für äußerst kurze Auslösewege und besonders leichte Bedienung bietet Stabilus das Sitzventil mit einer Auslösung von 1 mm.

Indirekte Bowdenzugauslösung:

Sie wird eingesetzt für Anwendungen, bei denen die Betätigung nicht direkt an der Gasfeder erfolgen kann. Dieses System besteht aus deinem Auslösekopf, einem in der Länge wählbaren Bowdenzug und der Betätigungseinheit.

Direkte Auslösung:

Für Anwendungen mit direkter Auslösung an der Gasfeder gibt es unterschiedliche Auslöseköpfe mit Hebel.

Gerne beraten wir Sie bei der Auswahl des für Ihre Anwendung richtigen Auslösesystems.

Anwendungen

  • Rücken- und Armlehnenverstellung bei Drehstühlen
  • Tischhöhenverstellung
  • Kopf- und Fußteilverstellungen von Liegen, Betten usw.